Kinder ...

... erzählen vom Weihnachtstheater der Theater-AG

Wir sind zum Theater gegangen
Wir sind mit der ganzen Schule zur Theater-AG gegangen. Ich habe neben meinem Freund gesessen. Das Theater handelte von einem reichen Mann, der böse war. Aber am Ende ist der reiche Mann wieder lieb geworden. Und es hat mir sehr sehr sehr sehr gut gefallen. (von Levi)
 
Die Aufführung von der Theater-AG
Am Montag den 17.12.19 war die Vorstellung. Die Aufführung fand in der Eingangshalle statt. Bei der Aufführung waren viele Kinder und Lehrer. In der Geschichte kamen drei Geister. Der Erste kam um 1 Uhr, der Zweite und 2 Uhr und der Dritte um 3 Uhr. Die Geschichte war super. (von Mick)

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

... erzählen von der Zirkuswoche

In der Zirkuswoche gab es für die Kinder viel zu erleben.
Hier einzelne Bilder, Berichte und Tagebucheinträge aus den einzelnen Workshops:

Am Montag ging die ganze Schule zum Ziruszelt. Die Zirkusfamilie Casselly zeigte uns alle Workshops, die es dort gab. Nach der Präsentierung der Workshops machten alle Klassen ein Rätsel. Die Klasse, die gewonnen hatte, durfte sich am Freitag Popcorn holen. Am Dienstag durfte sich jedes Kind einen Workshop aussuchen. Ich ging zu den Bodenakrobaten. Wir begannen sofort mit dem Training. So waren wir die ganze Woche mit dem Training beschäftigt. Am Samstag wurden wir geschminkt und haben die Haare gestylt bekommen. Danach war unsere Vorstellung. In der 20minütigen Pause konnte man sich etwas kaufen. Wir Artisten bekamen eine Brezzel und ein Trinkpäckchen umsonst. Nach der Pause wurde die Vorstellung weiter gemacht. Zum Schluss durfte Frau Khillimberger, unsere Schulleiterin, auf dem Trapez fliegen. Die Ziruswoche hat mir sehr viel Spaß gemacht. (Jessica, 4a)
 
Letzte Woche war der Zirkus Casselly in unserer Schule. Es gab: Seiltänzer, Clowns, Bodenakrobaten, Tierdresseure, Bauchtänzer, Fakire, Trapezkünstler, Trampolinis und Jongleure. Ich war Bodenakrobat. Die ganzen Schulkinder aus unserer Schule waren Artisten und es gab Gruppe A und B. Ich war Bodenakrobat. Wir mussten Figuren turnen. Mir hat die Zirkuswoche gefallen. Die Aufführung war am Samstag. Ich war etwas aufgeregt, denn wir waren als erstes dran. (Nicole, 2b)
 

Letzte Woche war der Zirkus Casselly in der Schule. Mein Zirkustrainier hieß Rene. Er war ein guter Trainier. Ich war Bodenakrobatin. Aber am meisten war ich aufgeregt als der Propeller kam, denn dawurde ich durch die Luft gewedelt und das fand ich cool. Die Vorstellung war unglaublich. Es war die beste Vorstellung aller Zeiten. (Mila, 2b)

Letzte Woche war der Zirkus Casselly in unserer Schule. Ich war Bodenakrobatin. Ich habe einen Handstand gemacht. Das hat Spaß gemacht. Und die Pyramide hat auch Spaß gemacht. Es war prima. Mein Trainer war Rene und unsere Vorstellung war am Freitag. Sie hat mir gefallen. (Fine, 2b)

Am Montag sind wir von der Schule aus in den Zirkus gegangen. Es kam eine Zirkusvorstellung. Sie haben verschiedene Kunststücke gemacht. Sie haben Bauchtanz, Seiltanz, Fakir, Bodenaktrobatik, Jonglieren, Clown und Trampolinspringen gemacht. Am Dienstag wurden die Kunststücke ausgelost. Ich wurde Bodenakrobat. Bei Bodenakrobatik haben wir einen Spagat, eine Kniepyramide und eine Brücke gemacht. Am Mittwoch waren wir in der Turnhalle. Wir haben neue Kunststücke gelernt. Zum Beispiel Sitzpyramide, Kerze, Schulternstehen, Fahne, Steh-auf-Männchen und viele andere. Am Donnerstag war die Vorstellungsprobe. Wir Bodenakrobaten waren nach den Bauchtänzerinnen und den Fakiren. Wir haben alles geprobt, was wir in der Trunhalle gemacht haben - nur im Zirkus. Am Freitag sind wir in den Zirkus gegangen. Wir haben alle wichtigen Sachen besprochen: Wann wir für die Vorstellung kommen sollen und wohin wir gehen sollen. Wir haben auch das Finale geprobt. (Andreas, 3b)

Am Montag sind wir zum Zirkus Jonny Casselly gegangen. Zuerst wurde uns eine tolle Show gezeigt. Dann durften wir alle Sachen selber ausprobieren und sind wieder zur Schule gegangen. Am Dienstag haben wir uns unseren Workshop ausgesucht und sind in die Turnhalle gegangen und haben für die Show geübt. Am Mittwoch sind wir wieder in die Turnhalle gegangen und haben für Freitag geübt und es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir waren auch sehr aufgeregt. Am Donnerstag sind wir zum Proben ins Zelt gegangen. Alle Workshops haben es vorgeführt. Das war sehr toll. Am Freitag sind wir das letzte Mal in den Zirkus gegangen. Die tiere und die Trampolinspringer waren diesmal auch dabei und haben gezeigt, was sie können. Wir waren alle sehr aufgeregt wegen der Vorstellung nachmittags. (Eilin, 4a)
 
Am Montag waren wir im Zirkus Jonny Casselly. Die Ponys sind voll süß. Dann durften wir auf ein Nadelbrett steigen und in den Lama- und Ponystall. Am Dienstag sind wir um neun Uhr ins Zelt gegangen. Dann haben wir die Workshops gewählt. Ich bin bei Bodenakrobatik. Am Mittwoch waren wir in der Turnhalle. Da haben wir neue Sachen gelernt. Am Dienstag haben wir im Zelt aufgeführt. Aber noch nicht vor den Eltern, sondern nur vor den Schülern. Am Freitag waren wir erst noch in der Klasse und haben an dem Lapbook gearbeitet. Dann haben wir den Einlauf geübt. Um 15:30 Uhr mussten wir zum Schminken und Stylen für die Vorstellung zum Rathaus. (Asya, 4b) 

Letzte Woche war der Zirkus Casselly in unserer Schule. Wir durften uns einen Workshop aussuchen und ich bin Clown geworden. Es machte sehr sehr sehr sehr viel Spaß. Mein Trainer hieß Antonio. Die Aufführung war am Freitag und wir haben im Zirkuszelt in der Mayonnaise unseren Auftritt gemacht. (Levi, 2b)

Am Montag schauten wir uns die Zirkusvorstellung an, damit wir uns einen Workshop aussuchen konnten. Danach machten wir ein Quiz. Am Dienstag suchten wir uns einen Workshop aus. Ich bin zu den Fakiren gegangen. Wir begannen sofort mit dem Training. Als erstes haben wir die Nagelbrettnummer geübt. Danach haben wir mit den Händen durch`s Feuer gefasst. Am Mittwoch haben wir wieder das Gleiche gemacht. Am Donnerstag ging es mit dem Feuerspucken weiter. Am Freitag haben wir den Anfang und das Ende der Vorstellung geprobt. Am Samstag haben wir uns zuerst kostümiert. Danach sind zuerst die Opening-Artisten ins Zelt gegangen. In der ersten Hälfte kamen dann die Bodenakrobaten, Clowns, Jongleure, Trampolinis, Bauchtännzerinnen und Fakire. Bei der Nummer standen wir auf Nägeln und Scherben. Danach haben wir brennende Fakeln gedreht. Am Ende kam die Feuerspucknummer. Nach der Pause waren die Seiltänzerinnen, die alten Akrobaten, die Tierdressur und die Trapezkünstler dran. Am Ende kamen nochmal alle Artisten in die Manege und Frau Khillimberger durfte auf dem Trapez durch die Luft schweben. Die Zirkuswoche war ganz toll. (Jannis, 4a)
 

Letzte Woche war der Zirkus Casselly in unserer Schule. Ich war Farkir. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Meine Mama und mein Papa waren auch dabei. Meine Trainerin hieß Jessica. Das war die beste Trainerin und ich vermisse sie doll. Wir haben mit Feuer geübt. Das war sehr gefährlich und hat sogar ein bisschen weh getan. (Fynn, 2b)


Am Montag hatte unsere ganze Schule eine eigene Zirkusvorstellung. Wir durften sogar etwas ausprobieren. Der Zirkus hatte zwei Ponys, drei Lamas und zehn Ziegen. Am Dienstag durften wir unsere Workshops wählen. Ich bin in den Workshop Seiltanz gekommen. Wir machten da voll die schwierigen Sachen. Ich freute mich schon auf den nächsten Tag. Am Mittwoch haben wir weiter geübt. Ich war erst Nummer 2 und dann Nummer 5. Nummer 5 war auch viel schwieriger. Am Donnerstgag hatten wir Manegentag. Jeder musste seine Sachen vorzeigen. Ich war richtig aufgeregt. Ich bin zwei Mal fast runter gefallen. Ich freute mich schon auf den Auftritt. Am Freitag haben wir das Finale geübt. Wir konnte auch die Trampolionis sehen. Die sind sogar über Feuer gesprungen. (Amina, 4a)

Es war toll. Die Zirkusleute haben am Montag eine Vorstellung gemacht. Da haben die viele tolle Sachen gemacht, die am nächsten Tag zugeteilt wurden. Ich wollte unbedingt zu den Tieren. Am Ende durften wir alle Sachen ausprobieren - außer das Trapez. Am Dienstag wurden uns die Sachen zugeteilt. Ich wurde Seitänzerin. Ich war total traurig und hatte einfach keine Lust mehr auf den Zirkus. Ich liebe Tiere nämlich über alles. Aber danach die Tage hat der Zirkus wieder richtig Spaß gemacht. Ich musste mit einem Fahrrad über ein Seil fahren. Am Mittwoch sind wir auf das hohe Seil gegangen. Ich musste ein Mädchen auf die Schultern nehmen und über das hohe Seil gehen. Am Donnerstag haben wir mit Lichtern, Musik, Aufstellung und der richtigen Reihenfolge geübt. Wir sollten uns auf den Boden legen und als Elfen aufwachen und tanzen. Auch alles andere wurde wieder geübt. (Leni, 4c)


Letzte Woche war der Zirkus Casselly in unserer Schule. Ich war in Gruppe A und unser Trainier war Micha. Wir waren Trampolinis und sind über Feuer gesprungen. Das war gut. Der Trainer war sehr gut. Der hat uns sehr viel beigebracht. Die Vorstellung war am Freitag in Denklingen beim Rathaus. (Mudasser, 2b)
 
Am Montag haben wir uns die Show von den Zirkusleuten angeguckt. Am Dienstag wurden wir von den Zirkusleuten eingeteilt. Ich bin in den Workshop Trapez gekommen. Das war richtig cool. Ich habe den Schwan gemacht und bin dann in die Brücke gegangen. Als erstes haben wir es auf einem niedrigen Trapez geübt, dann haben wir es auf einem Trapez geübt, das hochgefahren werden konnte. Als wir das erste Mal ganz nach oben gefahren wurden, fanden wir es voll hoch, aber beim zweiten und dritten Mal ging es. Dann habe ich noch beim "Vierer" mitgemacht. Da standen zwei auf dem Trapez und zwei hingen unten dran. Dann kam das Brett. Jetzt kam der "Dreier". Da standen zwei Mädchen auf dem Trapez und ich saß. Ein Mädchen ist auf die Beine des anderen Mädchens gestiegen udn ich habe die Fledermaus gemacht. Danach kam Engel und Brett. Da hat Alfons eine Fledermaus gemacht und jemand hing an seinen Füßen. Dann hat er meinen Arm und mein Bein festgehalten und ich habe die Brücke gemacht. Direkt danach kam das "Dreier-Vogelnest". Jetzt kam das Schaukeln. Ganz zum Schluss kam dann noch im Kreis schaukeln. Es hat voll Spaß gemacht. (Joey, 4b)
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

... erzählen vom Feueralarm

Heute war Feueralarm
Wir mussten uns aufstellen als der Alarm losgegangen ist. Dann mussten wir rausgehen und dann wieder aufstellen. Danach mussten wir wieder in die Schule gehen. (von Nailo)
 
Feueralarm
Am Dienstag, den 24.9.19 war Feueralarm. Da habe ich das Klingeln gehört. Das war laut und toll. Dann haben wir uns jeder mit dem Tischnachbarn aufgestellt und sind rausgegangen. Dort haben wir uns auf dem Schulhof aufgestellt. Danach sind wir wieder in die Schule gegangen. (von Mila)
 
Der Feueralarm
Dienstag war der Feueralarm um 8 Uhr in der GGS Denklingen. Dann haben wir uns aufgestellt und dann sind wir rausgegangen. Der Feueralarm war laut und ich habe mich erschrocken. Aber dann habe ich gemerkt, dass das nur ein Probealarm ist. (von Amelie

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

... erzählen vom Sponsorenlauf

Auf die Plätze, fertig, los!
Ich fand gut, dass...
... ich 12 Runden gelaufen bin. (Julian)
... ich keine Seitenstiche hatte. (Noah)
... ich Spiele gemacht habe. (Felix)
... es nur 200 m waren. (Lotta)
... meine Mutter mitgelaufen ist und Bändchen bekommen hat. (Mira)
... Mama aufgepasst hat, dass ich langsam laufe. (Ben)
... die Mädchen zuerst gelaufen sind. (Annabelle)
... das Wetter so toll war. (Elias)
 
Ich fand nicht gut, dass... 
... mein Bein weh getan hat. (Felix)
... ich Seitenstiche hatte. (Lea)
... es so wenig Fangspiele gab. (Lotta) 
... es keine Spiele auf Zeit gab. (Felix)
 
Sponsorenlauf
Letzten Samstag, den 21.0.2019 war der Sponsorenlauf. Die ganze GGS Denklingen ist zum SPortplaz gegangen und da mussten wir Ruden laufen. Erst die erste und zweite Klasse sollten laufen. Erst die Mädels und dann die Jungs. Danach sind alle runter gegangen. Dort waren verschiedene Spielstationen und Essen und Trinken. (von Nicole)
 
Sponsorenlauf
Letzten Samstag, am 21.9.19, war der Sponsorenlauf. Wir mussten ganz viele Runden laufen. Nach dem Sponsorenlauf gab es in der GGS Denklingen Spielstationen und es gab Würstchen und Äpfel und Bananen. (von Mick)
 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

... erzählen vom Waldtag der Stufe 3

Der Waldtag
Im Wald
Am 16.9. sind wir in der 1. und 2. Stunde in den Wald gegangen. Dort haben wir Frau Kiani getroffen. Dann sind wir Tiere ausgraben gegangen. Die haben wir mit einem Pinsel in die Becherlupe gepinselt. Dann hat Frau Kiani die Tiere in kleine Dosen gefüllt. Da haben wir die Tiere groß gesehen. (von
Katelyn)
 
Wir waren am 16.09.2019 die erste und die zweite Stunde unterwegs und das kam so: Wir sind in den Wald gegangen und haben Frau Kiani getroffen. Dann sind wir in einen größeren Wald gegangen. Wir haben kleine Waldtiere gefangen. Diese Insekten waren Tausendfüßler, Kellerasseln, Saftkugler, Steinfüssler, Schnurfüssler, Spinnen und Orhrenkneifer. Wir haben sie mit einem Pinbsel und einer Becherlupe eingefangen. Danach haben wir sie unter Mikroskopen angeguckt. Danach haben wir noch Speile gespielt. (von Lukas)

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________